Live Diskussion am 28.11.2017: Braucht Brandenburg eine Pferdesteuer?

Live Diskussion am 28.11.2017: Braucht Brandenburg eine Pferdesteuer?

Braucht Brandenburg eine Pferdesteuer? Darüber diskutiert Antenne Brandenburg am 28. November 2017 ab 18.30 Uhr in Nuthetal mit Reitern, Gemeindevertretern und dem Publikum. Die Veranstaltung wird bei Facebook live übertragen und ist öffentlich.

Veranstaltungsinfos

  • Termin: 28.11.2017
  • Beginn: 18:30 Uhr (Einlass ab 18 Uhr)
  • Ort: Konferenzsaal des Instituts für Getreideverarbeitung, Arthur-Scheunert-Allee 40 – 41, 14558 Nuthetal

Brandenburg ist Pferdeland: Etwa 45.000 Pferde werden in der Mark gehalten. In pferdereichen Kommunen, wie Nuthetal, Schönewalde/Glien oder Ketzin gibt es schon lange Konflikte zwischen Pferdehaltern und Reitern auf der einen und Anwohnern und Gemeinden auf der anderen Seite. Bei den Vorwürfen gegen die Reiter dreht es sich häufig um nicht weggeräumte Pferdeäpfel. Ist dort, wo die Vorwürfe berechtigt sind, die Einführung einer Pferdesteuer der richtige Weg, um Abhilfe zu schaffen? Welche anderen Lösungsideen gibt es?

Auf dem Podium diskutieren:

Ute Hustig, Bürgermeisterin Nuthetal

Mirjam Deponte, Pro Agro

Bodo Oehme, Bürgermeister Schönwalde/Glien

Nina Binder, Vorsitzende des VFD Berlin-Brandenburg

Einlass ist ab 18 Uhr, der Eintritt ist frei.

Comments are closed.